Theater Paderborn
Westfälische Kammerspiele
Datenschutzerklärung     Impressum
Theater Paderborn Newsletter
Theater Paderborn Newsletter
PROGRAMM   THEATERPÄDAGOGIK   ENSEMBLE   HAUS   KONTAKT   KARTEN   PRESSE   
spielplan   premieren   jung   sonderveranstaltungen   archiv  
spielzeit 2018/19   spielzeit 2019/20   wiederaufnahmen   trailer   kammerflimmern   weiterlesen   newsletter   die vielen   download  
Die Mittelmeer-MonologeDokumentarisches Theater von Michael Rufim StudioIm Rahmen der Aktionswoche gegen Rassismus im Kreis Paderborn werden die Mittelmeer-Monologe im Theater Paderborn aufgeführt.Die Monologe erzählen von Menschen, die den riskanten Weg übers Mittelmeer auf sich nehmen, in der Hoffnung, in Europa in Sicherheit leben zu können, von libyschen Küstenwachen, italienischen Seenotrettungsstellen und deutschen Behörden und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegen setzen.Diese Aktivist*innen überzeugen als Ehrenamtliche beim Alarmphone die Küstenwachen davon, Menschen in Seenot zu retten oder lernen auf der Seawatch Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren. Die Form der Mittelmeer-Monologe ist roh und direkt: Es ist, als ob die Schauspieler*innen die Menschen im Publikum direkt ansprechen, ihnen die Hand reichen und sie reinziehen in eine Welt, die sie von nun an nicht mehr kalt lassen wird: verwickelt, verschlungen, verbunden und vernetzt mit den Protagonist*innen der Mittelmeer-Monologe folgt das Publikum gespannt den Wegen der erzählten Geschichten.Die Aktionswochen sollen auf das Problem Rassismus aufmerksam machen und Handlungsmöglichkeiten gegen Diskriminierung aufzeigen. Außerdem sollen die verschiedenen Akteur*innen, die sich im Kreis Paderborn gegen Rassismus engagieren und für gesellschaftlichen Zusammenhalt einsetzen, stärker vernetzt und sichtbarer gemacht werden. Die Aktionswochen gegen Rassismus werden von den Koordinierungsstellen NRWeltoffen und Demokratie leben! organisiert. Weitere Informationen gibt es unter www.vielfalt-lieben.deEintritt gegen Freitickets, die es ab dem 10.02.20 an der Theaterkasse gibt!
ABGESAGT