Theater Paderborn
Westfälische Kammerspiele
Theater Paderborn auf Facebook
Theater Paderborn Newsletter
Theater Paderborn Newsletter
PROGRAMM   THEATERAKTIV   ENSEMBLE   HAUS   KONTAKT   KARTEN   PRESSE   
haus   historie   theaterfreunde e.v.   förderung   anfahrt   barrierefreiheit  
Theater PaderbornWestfälische KammerspieleDie Geburtsstunde des Theaters Paderborn war das Jahr 1957, als der damals 22jährige Schauspieler Elert Bode und  seine Frau Sabine Hesse, die Westfälischen-Kammerspiele-Paderborn gründeten. Das Theater eröffnete in der Aula des damals Staatlichen Gymnasium Theodorianum am 9. November 1957 mit Erwin Sylvanus´ Korczak und die Kinder.1959 bezog das Ensemble das frühere Café Vaterland im Kötterhagen. Die neue Spielstätte verfügte über 80 Plätze. Dank des schon in diesen frühen Jahren starken Engagements der Paderborner Bürger, konnte die Volksbank Paderborn als Partner für die Ansiedlung des Theaters mit insgesamt 240 Plätzen im Neubau des Geldinstitutes gewonnen werden, in den die  Kammerspiele 1968 umsiedelten.  Elert Bode erhielt den Kulturpreis der Stadt Paderborn und blieb Intendant des Theaters bis 1970. Ihm folgte Siegfried Bühr, der sich verstärkt modernen Autoren und neuen Stücken zuwandte.Nachdem 1978 Bühr und das gesamte Ensemble die Kammerspiele verließen, übernahm Stefan Horn bis 1981die Intendanz, gefolgt von Friedrich Bremer, der die Westfälischen Kammerspiele bis 1994 nachhaltig weiterentwickelte. In seine Ära fällt die Eröffnung der Studiobühne in der Klingelgasse, die Steigerung der Abonnements und die Ausrichtung des 3. NRW-Theatertreffens 1984.Von 1994 bis 2013 wurde das Haus von Dr. Merula Steinhardt-Unseld geführt. In ihre 19 Jahre währende Intendanz fielen eine Vielzahl an Neuerungen wie die Erweiterung der logistischen Kapazitäten, die Etablierung theaterpädaogischer Angebote, die Aufnahme einer Freilichtproduktion in den regelmäßigen Spielbetrieb und schließlich  der Neubau des Theaters am heutigen Neuen Platz, der am 9. September 2011 mit der Premiere "Das Käthchen von Heilbronn" von Heinrich von Kleist eröffnet wurde. Im selben Jahr wurde die Internationale Co-Produktion des Huajuyuan-Theaters, Qingdao, China mit dem Theater Paderborn "Das weiße Zimmer" von Andreas Sauter mit der höchsten Auszeichnung für Theater in China,  Goldener Löwe, geehrt. Im Mai 2012 richtete das Theater Paderborn das 28. Kinder- und Jugendtheatertreffen NRW aus, bei dem die Produktionen Heute: Kohlhaas des Theater Marabu, Bonn/Agora Theater, Belgien und gegen den fortschritt  des Consol Theaters Gelsenkirchen ausgezeichnet wurden.Seit der Spielzeit 2013/14 ist  Katharina Kreuzhage  Geschäftsführende Intendantin der Theater Paderborn - Westfälische Kammerspiele GmbH.