Theater Paderborn
Westfälische Kammerspiele
Datenschutzerklärung     Impressum
Theater Paderborn Newsletter
Theater Paderborn Newsletter
PROGRAMM   THEATERPÄDAGOGIK   ENSEMBLE   HAUS   KONTAKT   KARTEN   PRESSE   
spielplan   premieren   jung   sonderveranstaltungen   archiv  
jott  
hygienekonzept   weiterlesen   newsletter   download   online-spielplan   dramaturgische einführung   trailer  
Der fabelhafte Dievon Sergej Gößner / ab 10 Jahrenim Theatertreff & mobilDiese Vorstellung wird euch präsentiert von Köttelspeiers Rülpskompott. Und damit beginnt die Geschichte ziemlich flott. Es treten auf W, I und R. Ihr fragt euch jetzt zurecht: Wer? Sie ist er, er ist sie. Es ist der fabelhafte Die. Sie laden uns zu Geschichten ein, die erzählen über das Anderssein, über Geschichten von einem starken Mann, der nicht anders kann, als das ihn entzücken blonde Lockenperücken. Mode ist eine seiner Vorlieben, die wäre im Geheimen geblieben, hätte die Ente Klaus, die sich als Schwan fühlt und auch für diese Idee glüht, ihn nicht motiviert zur Modenschau. Doch Achtung vor dem Verein, gegründet für ein Richtigsein. Der stimmt an die Tönchen vom Softie oder Muttersöhnchen.Sergej Gößner (*1988) dekonstruiert mit diesem Stück nicht nur lustvoll Geschlechterrollen, sondern thematisiert auch, wie wir Vorstellungen von Identität und Normalität weitergeben und fortführen  nämlich durch ein Erzählen von Geschichten. Eine Geschichte in der Geschichte wird erzählt und dafür wurde die Form des Reims gewählt. Gößner setzt sich für die Relevanz des Kinder- und Jugendtheaters ein und machte besonders mit seinem Stück Mongo, das 2016 für den Autorenpreis des Heidelberger Stückemarkts nominiert und mit dem JugendStückePreis ausgezeichnet wurde, auf sich aufmerksam.
AB09.02.23