Jan Gerrit Brüggemann

Jan Gerrit Brüggemann wurde 1986 in Hamburg geboren und studierte ein paar Jahre später an der UdK Berlin Schauspiel, woraufhin er nach Graz ans Schauspielhaus für sein erstes Festengagement ging. Anschließend war er vier Jahre am Schauspiel Chemnitz, wo er mit Regisseur:innen wie Nina Mattenklotz, Malte Kreuzfeld und Carsten Knödler arbeitete und u.a. Rollen wie Franz Moor in „die Räuber“, Johannes Vockeradt in „Einsame Menschen“ oder den Meister Voland in „Meister und Margarita“ spielte. Zudem leitete er zwei Jahre den Jugend Club Chemnitz und inszenierte dafür jeweils ein Stück pro Jahr. Seit der Spielzeit 19/20 ist Jan G. Brüggemann freischaffend und arbeitet als Schauspieler im Theater und Sprecher im Studio. Ab der Spielzeit 2023/24 ist Jan festes Ensemblemitglied des Theater Paderborn.

Dyana Maria Krupezki

Dyana Maria Krupezki wurde in Memmingen geboren und wuchs quer durch Deutschland auf. Schließlich landete sie in Bochum und nahm am einjährigen Off-Theaterprojekt „Theater Total“ teil. Anschließend spielte sie in Bochum in verschiedenen Produktionen des Prinz-Regent-Theaters,Rottstr-5-Theaters und des Theaterkollektivs „ensemble zwanzigfuenfzehn“. Von 2020-2024 studierte Dyana Schauspiel an der Akademie für darstellende Kunst Bayern und wirkte in Produktionen am Akademietheater und am Theater Regensburg mit. 

Seit 2024 ist sie nun festes Ensemblemitglied des jott am Theater Paderborn.

David Lukowczyk

David Lukowczyk stammt aus Halle an der Saale. Nach einer Lehre als Baufacharbeiter und einem Studium in Hannover zog er nach Leipzig, wo er an der Hochschule für Musik und Theater ein Schauspielstudium absolvierte. Es folgten Engagements an der Neuen Bühne Senftenberg, dem Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin und in Altenburg-Gera. Seit 2012 ist David Lukowczyk festes Ensemblemitglied am Theater Paderborn. 

Kirsten Potthoff

Kirsten Potthoff wurde in Bielefeld geboren. Am dortigen Stadttheater war sie als Regiehospitantin und Souffleuse tätig. Sie wirkte bei Produktionen am Alarmtheater mit. Es folgte von 2004 bis 2008 ein Schauspielstudium am Mozarteum in Salzburg. Im Anschluss wurde sie am Theater der Stadt Aalen engagiert, wo sie u. a. „Das Käthchen von Heilbronn“ (Kleist), „Die heilige Johanna der Schlachthöfe“ (Brecht), in „Darkplay“ (Carlos Murillo) und die „Geierwally“ im gleichnamigen Stück spielte. Danach war sie für diverse Produktionen am Kammertheater in Karlsruhe engagiert und begann ihre Arbeit als Sprecherin. Seit der Spielzeit 2013/2014 ist sie als festes Ensemblemitglied am Theater Paderborn engagiert, wo sie 2019 den Publikumspreis für ihre Rolle in „Wild“ (Mike Bartlett) erhielt.

Moritz Rauch

Moritz Rauch ist in Oberbayern und im Allgäu aufgewachsen. Nach seiner Schulzeit arbeitete er ein Jahr in der Theaterpädagogik der Kulturwerkstatt Kaufbeuren, arbeitete als Regieassistent und realisierte eigene Performanceprojekte. Parallel dazu war er Teil einer inklusiven Wohngemeinschaft und lebte zusammen mit Menschen mit Behinderung unter einem Dach, mit denen er einen wöchentlichen Podcast produzierte. Das Projekt wurde 2022 mit dem Jugend Radio Preis ausgezeichnet. Anschließend studierte Moritz von 2020 bis 2024 Schauspiel an der Akademie für Darstellende Kunst Bayern.

 

Seit 2024 ist er nun festes Ensemblemitglied des jott am Theater Paderborn.

Claudia Sutter

Claudia Sutter, in der Schweiz geboren und aufgewachsen, zog für ihr Schauspielstudium nach Freiburg. Während dem Studium gastierte sie immer wieder am dortigen Wallgraben Theater. Nach dem Abschluss trat sie ihr erstes Festengagement am Theater der Stadt Aalen an, wo sie drei Jahre verbrachte. Anschließend lebte sie ein halbes Jahr in New York, wo sie sich am Lee Strasberg Theatre and Film Institute weiterbildete. Nach ihrer Rückkehr arbeitete sie immer wieder mit dem Theaterverein Café Fuerte in Österreich und der Schweiz. Außerdem gastierte sie am Theater Rottweil, Theater der Stadt Aalen, dem Theater Kosmos in Bregenz und immer wieder am Theater Paderborn. Seit der Spielzeit 2019/20 ist sie festes Ensemblemitglied am Theater Paderborn.

Antonia Tenbrock

Kai Benno Vos

Kai Benno Vos wurde 1999 in Mönchengladbach geboren. Er absolvierte 2020 sein Schauspielstudium an der Schule für Schauspiel Hamburg. Bereits während des Studiums spielte er an Theatern in Hamburg und Zürich. Von 2020 bis 2022 war er Teil des jott-Ensembles am Theater Paderborn. Seit der Spielzeit 2022/23 ist er Teil des Abendspiel-Ensembles.

Alexander Wilß

Alexander Wilß wurde 1969 in Eisenach geboren. Nach seinem Schulabschluss und einer Lehre zum Schriftsetzer war er sechs Jahre als Bühnenhandwerker am Kleist-Theater in Frankfurt / Oder tätig. Danach folgte ein Schauspielstudium an der HFF-Potsdam „Konrad Wolf“. Sein erstes Engagement führte ihn an die Thüringer Theater GmbH Eisenach/Rudolstadt/Saalfeld. Anschließend war er in Senftenberg an der Neuen Bühne engagiert, wo er im Rahmen seiner Arbeit mit einem Jugendtheaterclub auch als Regisseur tätig war. Außerdem arbeitete er auch als Kampfchoreograph. Nach seiner Zeit in Senftenberg war Alexander Wilß fünf Jahre Ensemblemitglied am Theater der Stadt Aalen, anschließend stand er dort immer wieder als Gast auf der Bühne. Seit der Spielzeit 2013/14 gehört Alexander Wilß zum Ensemble des Theater Paderborn.

Hubertus Brandt*

Nach seinem Schauspielabschluss 2013 machte der gebürtige Bremer seine ersten Theatererfahrungen im Altonaer Theater, bei den Burgfestspielen Jagsthausen und den Kreuzgangspielen in Feuchtwangen, bevor er 2016 sein erstes Festengagement bei den Landesbühnen Detmold antrat. Danach kamen Engagements beim rheinischen Landestheater Neuss, dem Theater Vorpommern und den Landesbühnen Sachsen hinzu. Seit 2018 ist er als fester Sprecher für Femtasy aktiv und ist dazu noch in anderen Projekten zu hören. Im Sommer 2022drehte er den ARD Spielfilm der „LUX“.   

 

Eva Brunner*

Eva Brunner ist 1966 in Österreich geboren und aufgewachsen. Nach dem Schauspielstudium am Mozarteum Salzburg war sie von 1989-2006 Ensemblemitglied an den Stadttheatern in Lübeck, Potsdam, St.Gallen und Konstanz.

Ausflüge in die freie Szene bestärkten sie, als freischaffende Schauspielerin nach Berlin zu gehen. Gastengagements am Berliner Ensemble, Staatstheater Hannover und Staatstheater Saarbrücken folgten.

Sie arbeitet auch für den Deutschlandfunk, Br, SWR und rbb im Bereich Hörspiel und Feature.

Eva Brunner ist seit 2016 regelmäßig als Gast am Theater Paderborn zu sehen, u.a. als Titelfigur in „Mutter Courage und ihre Kinder“ und als Mari Hoff in „Little Voice“ Seit 2017 hat Eva Brunner auch begonnen, Regie zu führen: u.a. für „Wir sind mal kurz weg“, das 2019 als Sommertheater in Paderborn zusehen war.

 

Annetta Chiantone*

Annetta Chiantone, 1998 geboren und in Coburg aufgewachsen, sammelte als Jugendliche schon Erfahrungen im Jugendclub am Landestheater Coburg und 2017 hinter der Bühne im Rahmen eines FSJs, in welchem sie auch das Klassenzimmerstück "Ihr Lieben, viel zu weit entfernten" spielte. Daraufhin studierte sie an der Akademie für darstellende Kunst Bayern in Regensburg, wo sie neben der Schauspielerei auch ihre Leidenschaft fürs Singen entdeckte. Sie wirkte in einigen Produktionen am Akademietheater Regensburg mit, u.a. in "Verbrennungen", dem Kindermusical "Der kleine Störtebeker" und "Corpus Delicti". Außerdem beteiligte sie sich im Laufe ihres Studiums an verschiedenen Kurzfilmproduktionen und nahm an diversen Workshops teil, u.a. Performance-Kunst mit She She Pop und szenischem Gesang mit Gayle Tufts.

2023 war sie am Theater Ansbach in "Der nackte Wahnsinn" zu Gast, 2024 wird sie in "Nathan der Weise" am Theater Paderborn und in "Antigone" am Theater Ansbach zu sehen sein. 

Frank Damerius*

Nach seinem Schauspielstudium an der Theaterhochschule in Leipzig, führten ihn seine Wege über Freiberg, Plauen, nach Marburg. Hier arbeitete er 10 Jahre nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Regisseur und Autor. Unter anderem schrieb er dort sein Musical, „Das Gespenst von Canterville“ oder eine Fassung von „Die Schöne und das Tier“. 2001 wechselte er dann an das Staatstheater Nürnberg, an dem er noch einmal 20 Jahre als Schauspieler arbeitete. In über 70 Rollen spielte er sich dort in die Herzen des Nürnberger Publikums. Als Dorfrichter Adam im „Zerbrochenen Krug“, John Proctor in „Hexenjagd“, Titelfiguren wie Professor Bernhardi, Othello, Nathan der Weise. Aber auch in den verschiedensten musikalischen Produktionen war er zu sehen: „3 Groschen Oper“, „Rocky Horror Show“, „Im weißen Rössel“, „Ewig Jung“ und viele mehr. 2017 verlieh ihm das Theater und die Stadt Nürnberg für seine Verdienste um das Theater den Titel „Kammerschauspieler“ Seit 2020 genießt er nun seinen Ruhestand und die Möglichkeit zum Beispiel in Paderborn die Titelfigur in Lessings "Nathan der Weise“ spielen zu können.

 

www.damerius.net

 

Nick-Robin Dietrich*

Nach dem Schauspielstudium an der Bruckneruni Linz spielte Nick-Robin Dietrich u. a. am Landestheater Linz, dem Theater an der Effingerstraße in Bern, der Komödie Frankfurt oder dem Landestheater Coburg, bevor er für drei Jahre ins feste Ensemble der Schauburg München wechselte. Seit 2017 spielt er wieder frei und war unter anderem als Tschick in „Tschick“ am Theater Hof und seit einigen Jahren in Tom Waits „Alice“ am Metropoltheater München zu sehen. Seit einigen Jahren spricht er zudem Hörbücher für Saga Egmont und Shooting Star Audio ein.

Yasmin Fahbod*

Claudia Dilay Hauf*

Claudia Dilay Hauf, geboren in Stuttgart, zog für das Studium an der Folkwang Hochschule ins Ruhrgebiet nach Essen. Nach dem Diplom gastierte sie mitunter am Landestheater Neuss, dem Grillo-Theater, sowie dem Aalto-Theater in Essen, dem Deutschen Nationaltheater Weimar, dem Capitoltheater in Düsseldorf, dem Kabarett-Theater Distel in Berlin sowie seit 2019 am Renitenztheater Stuttgart. Im Musicalbereich spielte sie die Audrey in "Der kleine Horroladen", Käffchen-Karin in der Premiere von "Hape Kerkelings Musical - KEIN PARDON", Svetlana Sergievsky in "Chess" oder auch Tommys Mutter Mrs. Walker in "The Who's Tommy".Im TV spielte sie u.a. in Comedyformaten wie "4 Singles" (RTL), neben Anke Engelke in "Ladyland" (SAT1), in Sketchen der "Harald Schmidt Show" oder in der Websketch-Comedyserie "Rauf & Runter" (Teamworx) und war z.B. in den Serien "Unter uns" (RTL) , "Alles was zählt" (RTL)und Rote Rosen (ARD) zu sehen. Desweiteren hat sie als Songwriterin und Sängerin an diversen Song-Veröffentlichungen mitgewirkt, u.a. gemeinsam mit Komponist Karim Sebastian Elias für diverse TV- und Kinoproduktionen. Seit 1998 arbeitet sie außerdem als Sprecherin für Hörfunk und TV.


www.claudiadilayhauf.de

Rebecca Madita Hundt*

Rebecca Madita Hundt (*1981) arbeitet seit über 20 Jahren als freiberufliche Schauspielerin und Sprecherin. 2012 erhielt Sie den Kölner Darstellerpreis, sowie weitere Nominierungen und Preise für zahlreiche Produktionen in der freien Theaterszene in Köln. Auch in Filmen und Serien ist sie zu sehen und erhielt 2006 den Sat1 Talents Nachwuchspreis. Als Sprecherin ist sie seit vielen Jahren für den WDR und den Deutschlandfunk tätig. Außerdem synchronisiert sie und spricht seit 2020 vor allem und mit großer Leidenschaft Hörbücher. Eigene künstlerische Projekte waren unter anderem die Audiocollage „Muttersound“ für die Kunsthalle Mannheim, sowie die begehbare Installation „Der kleine Container. Macht!“ in Köln.

Rebecca arbeitet auch als Coach, Regisseurin und Autorin. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Entspannungstherapeutin und ein Fernstudium in Prosa schreiben an der Textmanufaktur. Zuletzt war sie 2019/20 als Gastschauspielerin am Theater Paderborn für „Mary Page Marlowe“ und „Was ihr wollt“ engagiert.

Diese Spielzeit ist sie als Daja in „Nathan, der Weise“ zusehen.


www.rebecca-madita-hundt.de

 

Soufjan Ibrahim*

Soufjan Ibrahim sammelte erste Bühnenerfahrungen bereits im Alter von sechs Jahren in seiner Heimatstadt Haltern am See.  Seine erste Berührung mit dem Genre Musical verdankt er der Musical AG seiner Schule.  Dort war er 2017 in einer Produktion des Musicals „Annie“ zusehen.  Von 2018 bis 2022 studierte Soufjan Schauspiel, Gesang & Tanz an der Universität der Künste Berlin. Neben seinem Studium stand er bereits auf der Bühne als Ensemblemitglied bei „Elegies“ im Admiralspalast sowie in der Neuköllner Oper als Albert in Peter Lunds & Thomas Zaufkes „Eine Stimme für Deutschland“.  Des Weiteren ist Soufjan Preisträger des Bundeswettbewerb Gesang Berlins 2021.  Sein erstes Engagement führte ihn 2022 zu den Brüder Grimm Festspielen in Hanau, wo er die Titelrolle Brüderchen in „Brüderchen & Schwesterchen“ sowie Flaut/Thisbe & Elfe Senfsamen in Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ spielte.  Danach folgte die Operette „Drei Männer im Schnee“ am MiR Theater Gelsenkirchen in der Rolle Beppi.  2023 war er die Erstbesetzung Jerome in der Tourproduktion „Fack Ju Göhte“ unter der Regie von Christoph Drewitz und verbrachte seinen zweiten Sommer erneut bei den Brüder Grimm Festspielen, diesmal als Prinz Benedikt im Stück „Aschenputtel“ (Regie: Bart de Clercq). Zudem war er in Hanau für die Choreografie des Stückes „Hase & Igel“, an der Seite von Regisseur Jan Radermacher, verantwortlich.

Neben seiner Tätigkeit auf der Bühne ist Soufjan auch in Film- und Fernsehproduktionen als Schauspieler tätig.

Marlene Jubelius*

Marlene Jubelius schloss 2019 ihr Musicalstudium am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück ab, bevor sie 2020 erfolgreich den Studiengang Master of Arts in Gesang und Schauspiel an der Royal Academy of Music in London absolvierte. Bereitswährend des Studiums in Osnabrück stand sie u.a. in den deutschsprachigen Erstaufführungen „Chaplin“ als Mildred und „In the Heights“ als Carla und Daniela sowie in den Produktionen „Blues Brothers“ und „Jesus Christ Superstar“ auf der Bühne. In London verkörperte sie u.a. die Rolle der Natalie in „Next to Normal“.

Nach ihrem Masterstudium war Marlene als Gretchen in Goethes Faust sowie als Tess in dem Musical „Flashdance“ bei den Gandersheimer Domfestspielen 2021 zu sehen. Es folgten Engagements als Kit Kat Girl in „Cabaret“ am Staatstheater Kassel sowieals Soulgirl Crystal in „Der kleine Horrorladen“ am Theater Bremerhaven. 2022 übernahm Marlene die Rolle der Helga in der Produktion „Ku’Damm 56 – Das Musical“ am Theater des Westens. Im Anschluss daran war sie als Zweitbesetzung der Sarah sowie als Swing in dem Kult-Musical „Tanz der Vampire“ in Stuttgart zu sehen. Darüber hinaus tritt Marlene regelmäßig bei Konzerten als Solistin auf.

Marlene ist Preisträgerin des Emerging Talent Award, der im Rahmen des Lotte Lenya Wettbewerbs in New York verliehen wird.

Johannes Karl*

Johannes Karl, geboren 1982 in Schwabach in Bayern. Nach dem Schauspielstudium an der Universität der Künste Berlin (2004–2008) spielt er sowohl in freien Theaterprojekten als auch im Festengagement am Zimmertheater Tübingen (2011–2016), wo er erste eigene Performances entwickelt. 2016 beginnt er das Masterstudium der Angewandten Theaterwissenschaft an der JLU Gießen bei Heiner Goebbels und Xavier Le Roy, das er 2020 abschließt. 2018 gründet er mit Patricia Bechtold das freie Performancekollektiv *äöü*, deren Operetten-Performance *Aus dem Innenleben eines Staubsaugerbeutels* unteranderem zum FAVORITEN-Festival 2020 Dortmund und zum Hauptsache Frei #7 Hamburg eingeladen wird. Parallel arbeitet er als freier Schauspieler unter anderem am Hessischen Landestheater Marburg, der Volksbühne Frankfurt und am Jungen Nationaltheater Mannheim.  Seit 2020 lebt er in Bochum.

Anna Krasemann*

Johanna Malecki*

Johanna Malecki, geboren und aufgewachsen in Köln, studierte zunächst in Münster Psychologie. Nach Abschluss dieses Studiums im Sommer 2013 spielte sie ein Jahr lang im Jungen Theater Leverkusen, bevor sie 2014 ihr Schauspielstudium an der Anton Bruckner Universität des Landes Oberösterreich in Linz begann. Parallel zum Studium war sie ab der Spielzeit 2016/2017 Mitglied des Schauspielstudios am Landestheater Linz. Von 2018 bis 2022 war sie festes Ensemblemitglied am Stadttheater Gießen.

 

Christina Constanze Polzer*

Christina Constanze Polzer wurde 1995 in Klagenfurt am Wörthersee geboren und absolvierte ihr Schauspielstudium von 2014 bis 2018 an der Anton Bruckner Privatuniversität. Von 2016 bis 2018 war sie im Rahmen des Schauspielstudios am Linzer Landestheater in mehreren Rollen zu sehen und arbeitete unter anderem mit Markus Völlenklee und Evgeny Titov. Nach dem Abschluss folgten Engagements in Deutschland (unter anderem Landesbühne Nord) und Wien, bevor sie ein fester Ensemblevertrag nach Innsbruck führte. Am Tiroler Landestheater war sie unter anderem als Luise in „Kabale und Liebe“,buhlschaft/tod in „jedermann (stirbt)“ und in „Kafka umírá — Kafka stirbt“ zu sehen und arbeitete unter anderem mit Rudi Frey, Susi Weber und Max Simonischek. Mit dem Kärntner Landkrimi „Immerstill“ (Regie: Eva Spreitzhofer, ORF 2021) feiert sie ihr Spielfilmdebüt. „Sonne“ ist ihre erste Produktion am Theater Paderborn. 

Eric Rentmeister*

Direkt nach seinem Diplom in Schauspiel, Gesang und Tanz an der Folkwang-Hochschule Essen wurde Eric Rentmeister 2004 von Vincent Paterson als Conférencier für das Musical „Cabaret“ in der Berliner ‚Bar Jeder Vernunft‘ engagiert, wo er in über 500 Vorstellungen zu sehen war. Er gastierte u.a. an den Staatstheatern in Hannover, Karlsruhe und Nürnberg. Er war Harry Frommermann in „Comedian Harmonists“, der Stollentroll in „Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär“, Riff in der „West Side Story“ und die Miss Verständnis in „Priscilla - Königin der Wüste“.

Seit 2005 spielt er regelmäßig am Consol Theater Gelsenkirchen, u.a. in "Löwenherzen“ von Nino Haratischwili, dass beim ‚Westwind‘-Festival 2021 mit dem Jury- und Publikumspreis ausgezeichnet wurde. Eric Rentmeister choreografierte Musicals wie „Evita“, „Spamalot“, „Spring Awakening“ und „Die Drei Musketiere“ und führte mehrfach Regie am WTT Remscheid.

In Osnabrück unterrichtet er junge Musical-Student:innen, außerdem ist er zertifizierter Lehrer für Alexander-Technik bei der Alexander Technique International.

 

www.eric-rentmeister.de

Julian Schier*

Er studierte an der Theaterakademie August Everding in München, an der er 2019 mit einem Master of Arts abschloss. In Rodgers and Hammerstein's Musical „Cinderella" spielte er in der deutschen Erstaufführung die Rolle des Prinzen „Christopher". Es folgten Rollen als Jesus in Jesus Christ Superstar, Jervis in Daddy Langbein, Don Camillo &Peppone sowie Doktor Schiwago, zuletzt war er mit Die Nacht der Musicals als Solist auf Tour und wirkte beim Musical Spamalot am Theater Hagen mit. 

Im Sommer 2022 wirkte er bei den Freilichtspielen Tecklenburg in Sister Act, Der Zauberer von Oz und bei dem Musical Der Besuch der alten Dame mit.

Neben der Rocky Horror Picture Show sieht man ihn in der Rolle des Walther im Rock-Musical Hair am Saarländischen Staatstheater in Saarbrücken.

Andreas Spaniol*

Andreas Spaniol absolvierte sein Schauspielstudium an der Hochschule der Künste in Bern. Sein erstes Engagement führte ihn ans Stadttheater Trier. Anschließend gastierte er unter anderem am Theater Mülheim an der Ruhr und am Ernst-Deutsch Theater Hamburg. Von 2001 bis 2012 war er fester Bestandteil der Gruppe „Plasma“ in Zürich, mit der er an zahlreichen internationalen Festivals teilnahm, unter anderem an den Wiener Festwochen, dem Impulse Festival, dem „Fadjr Festival“ in Teheran und dem „Baltic Circle“ in Helsinki. Von 2013 bis 2018 war Andreas Spaniol unter der Intendanz von Bettina Jahnke am Rheinischen Landestheater in Neuss engagiert und wechselte unter ihrer Leitung 2018/19 an das Hans Otto Theater Potsdam. Seit der Spielzeit 2022/23 arbeitet Andreas Spaniol wieder frei und realisierte seither freie Theaterproduktionen, sowie Gastengagements am Theater Aachen und aktuell am Theater Paderborn.

Felix Steinhardt*

Meik van Severen*

Meik van Severen ist 1992 in Hannover geboren, wuchs auf der Insel Usedom auf und war dort von 2009 bis 2011Mitglied im Jugendensemble der Vorpommerschen Landesbühne. Von 2012 bis 2016 studierte er Schauspiel an der Universität der Künste Berlin. Noch während des Studiums spielte er am Hans Otto Theater Potsdam, bat-Studiotheater und am Deutschen Theater ­Berlin.

Von der Spielzeit 2016/2017 war er festes Ensemblemitglied am Badischen Staatstheater Karlsruhe. Währenddessen wirkte er regelmäßig als Sprecher für ARTE und den SWR. Seit 2019 lebt er freischaffend in Berlin und arbeitet als Sprecher für RBB und Deutschlandfunk, sowie in Gastproduktionen an der Neuköllner Oper, Deutsche Oper Berlin und nun am Theater Paderborn.

Thomas Weber*

Thomas Weber, geboren 1977 in München, besuchte die Schauspielschule in München und Graz. Von 2001 bis 2004 war er am Theater Ingolstadt engagiert. Ab 2005 führten ihn Fest- und Gastengagements u.a. an das Staatstheater Braunschweig, das Junge Theater Augsburg, das Theater der Altmark in Stendal und an die Bayerische Staatsoper in München. Darüber hinaus spielt er mehrere Instrumente und schreibt Musik für Theaterstücke. Von 2018 bis 2022 war er am Theater Regensburg engagiert.

Gregor Weisgerber*

Gregor Weisgerber ist in der Stadt mit dem größten Stadtwald Europas aufgewachsen. Für sein Schauspielstudium wechselte er in die Stadt mit dem größten Bergbaumuseum der Welt. Von 2009 - 2012 war er Ensemblemitglied am kleinsten Stadttheater Deutschlands. Im Anschluss: Weiterbildung in der Stadt die niemals schläft. Von 2014 - 2017 Ensemblemitglied in der Geburtsstadt der Mozartkugeln. Zur Zeit ist er als freischaffender Schauspieler tätig. Unter Anderem mit Mär und Meer – Theater an Bord auf See, wieder am kleinsten Stadttheater Deutschlands, am Kammertheater in der Fächerstadt, mit Café Fuerte nahe den Bergen und ab dieser Spielzeit auch in der Stadt mit dem kürzesten Fluß Deutschlands.

Veronika Wider*

Direkt nach ihrem Schauspielstudium startete Veronika Wider 2020 in der neugegründeten Kinder- und Jugendsparte "jott" am Theater Paderborn, wo sie unter anderem Sammy in WUTSCHWEIGER spielte. Anschließend wurde sie am Theater Paderborn als festes Ensemblemitglied engagiert, wo sie in der ODYSSEE, in der ROCKY HORROR SHOW als Columbia und als Anna Vogel in (KEIN) WELTUNTERGANG zu sehen war. Während ihres Studiums gastierte sie bereits in Freiburg am Theater im Marienbad in GIRLS LIKE THAT, spielte auf internationalen Theaterfestivals in Sibiu, Skopje, Kroatien und Marokko. Für ihre Arbeit im "jott" erhielt sie den Jury-Preis der Theaterfreunde Paderborn 2022.​

Frank Wöhrmann*

Der aus Herten (Westfalen) stammende Wahlkölner war in seiner Jugend erfolgreicher Kunstturner. Seine Tanzausbildung begann er bei Robin Lynn am American Dance Center in Recklinghausen. Nach Abitur und Zivildienst studierte er an der renommierten Folkwang-Hochschule Essen die Fächer Schauspiel, Gesang und Tanz. Es folgten Engagements in Deutschland, Österreich und der Schweiz in über 60 Produktionen von Musicals, Operetten und Opern, u.a. WEST SIDESTORY, KISS ME KATE, HAIR, LA CAGE AUX FOLLES, DIE CSARDASFÜRSTIN, DER VETTER AUS DINGSDA, DIE LUSTIGE WITWE. Neben seiner Tätigkeit als Darsteller ist er auch als Regisseur, Choreograph und Inspizient für Musical-, Opern und Schauspielproduktionen tätig, u.a. Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, Oper Bonn, Theater Bielefeld, Bad Hersfelder Festspiele und im Funkhaus des WDR Köln. Seit 2015 wird Frank auch als Model durch die Kölner Agentur FAVoriteFACES vertreten. Weitere Informationen unter www.frankwoehrmann.de

Katharina Kreuzhage

Geschäftsführende Intendantin


Katharina Kreuzhage wurde 1964 in Weinheim an der Bergstraße geboren. Nach dem Abitur, arbeitete sie zunächst als Regieassistentin am Theater Ingolstadt. Nach dem Regiestudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz folgten Engagements als Regieassistentin am Nationaltheater Mannheim und am Schauspiel Stuttgart, wo sie schnell auch als Regisseurin arbeitete. In der Spielzeit 94/95 wird Katharina Kreuzhage Oberspielleiterin am Schauspiel Essen. Ab 1997 ist sie als freischaffende Regisseurin tätig und schließt parallel ein Studium der Wirtschaftswissenschaften ab. Im Februar 2004 übernimmt sie die Intendanz am Theater der Stadt Aalen. Seit August 2013 ist Katharina Kreuzhage Geschäftsführende Intendantin des Theater Paderborn mit zwei bis vier Inszenierungen pro Spielzeit.

Heike Seidler

Künstlerische Leitung jott


Heike Seidler, im Jahr 1973 in Radevormwald geboren, erarbeitet sich bis heute eine vielfältige Expertise im Theaterwesen: Mit ihren Anfängen in der Ausstattung an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf begann ihre Laufbahn. An der Folkwang Hochschule Essen war sie als Bühnenbildnerin engagiert und erhielt ein Bühnenbildstipendium in Florenz. Es folgten Regieassistenzen u.a. am Staatstheater Wiesbaden. Als anerkannte Tanz-und Theaterpädagogin (BuT) mit Dramaturgie- und Regieerfahrung realisierte sie Theaterprojekte und Inszenierungen mit allen Zielgruppen. Ihre eigene Arbeit wurde nachhaltig durch Pina Bauschs Tanztheater in Wuppertal geprägt. An der "New York Conservatory for Dramatic Arts" entwickelte sie ihre Kenntnisse der Schauspieltechnik Method Acting weiter. Seither bildete sie als Hauptdozentin in Regie und Schauspiel Erwachsene an der Akademie Off-Theater Neuss und Postdramatik am LATIBUL Köln aus. Nach ihrem Abschluss in Kulturwissenschaften an der Fern Universität Hagen übernimmt Heike Seidler ab Januar 2024 die Leitung der Kinder- und Jugendtheatersparte „jott“.

 

Matthias Köster

Verwaltungsdirektor


Matthias Köster wurde 1989 in Castrop-Rauxel geboren. Er studierte Englische und Amerikanische Kultur in Kassel sowie Kulturwissenschaften und Kulturmanagement am Institut für Kulturmangement Ludwigsburg. Am Theater Paderborn war er in den Spielzeiten 2014/15 bis 2016/17 zunächst als Disponent tätig und kehrt, nach einem Zwischenstopp als Referent des Geschäftsführenden Kaufmännischen Direktors des Tiroler Landestheater Innsbruck, im August 2019 als Verwaltungsdirektor des Theater Paderborn zurück.

Laura Schiller

Disponentin


Laura Schiller, 1994 in Offenburg geboren, wuchs im Paderborner Umland auf und war in ihrer Jugend bereits Mitglied im Spielclub des Theaters. Für eine Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau verschlug es sie an die Musik- und Kunstschule der Stadt Bielefeld, wo sie u.a. für die Regieassistenz der Musicalproduktion „Ticket in die Vergangenheit“ und das Management der Pop-Oper „Tilda“ verantwortlich war. Das anschließende Studium der Medienwissenschaften sowie der englischsprachigen Literatur und Kultur führte sie wieder zurück an die Universität Paderborn, wo sie auch die Musikredaktion des Campusradios leitete. 

Antonia Rebbert

Gastspieladministration jott


Antonia Rebbert wurde 1988 in Kassel geboren und wuchs an den Externsteinen auf. Nach ihrem Abitur studierte sie deutschsprachige Literaturen und Geschichte und schaute während eines Praktikums erstmals hinter die Kulissen des Theater Paderborn. Ab der Spielzeit 2018/19 arbeitete Antonia unter anderem als Dramaturgie Assistentin und Disponentin. Seit dieser Spielzeit ist Antonia hier als Gastspieladministratorin der Kinder- und Jugendsparte jott tätig. 


Michelle Maurer

Gastspieladministration jott (Elternzeitvertretung)

Dr. Daniel Thierjung

Dramaturg / Stellvertreter der Intendanz in künstlerischen Fragen


Daniel Thierjung, geboren in Leverkusen, studierte Schauspiel am Schauspielhaus Salzburg und war in Produktionen in Salzburg, Luxemburg und Remscheid zu sehen. Er studierte an der Universität zu Köln Philosophie, Theaterwissenschaften und Germanistik und promovierte anschließend im Fach Philosophie. Seine Dissertation „Erkenntnis und Kunst in der Philosophie Friedrich Nietzsches“ ist in der Reihe „Nietzsche in der Diskussion“ bei Königshausen & Neumann erschienen. Von 2014 – 2017 war er am Theater Regensburg als Dramaturg engagiert und absolvierte 2016 als Stipendiat des Deutschen Bühnenvereins die berufsbegleitende Weiterbildung „Theater- und Musikmanagement“ der Ludwig Maximilian Universität München. Ab der Spielzeit 2017/2018 ist er Dramaturg am Theater Paderborn.

Lena Kern

Dramaturgin / Pers. Referentin der Intendantin


Lena Kern wurde in Mainz geboren und absolvierte nach dem Abitur ein FSJ Kultur an den Mainzer Kammerspielen, wo sie mehrere Produktionen als Regieassistentin betreute. Danach studierte sie Theater- und Medienwissenschaft sowie Philosophie in Erlangen. In dieser Zeit sammelte sie Theatererfahrungen als Regiehospitantin und engagierte sich im Studententheater. Um über den Tellerrand hinauszuschauen, arbeitete sie als Praktikantin im Von der Heydt-Museum Wuppertal, beim Internationalen Musik- und Theaterfestival in Bergen und war jahrelang ehrenamtlich in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ihres heimatlichen Sportvereins aktiv.

Myriam Pechan

Dramaturgieassistentin 


Myriam Pechan wurde im Badischen geboren und wuchs später im Ruhrgebiet auf. Nach dem Abitur absolvierte sie das Jugendtheaterjahr „TheaterTotal“ in Bochum und studierte Kunst- und Medienwissenschaften an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig sowie an der École de Beaux-Arts in Toulouse. Es folgten Dramaturgieassistenzen am Staatstheater Cottbus und am Jungen DT Berlin. Von 2016-2020 studierte sie an der Universität Hildesheim den Master Kulturvermittlung und war parallel als feste Mitarbeiterin am Staatstheater Hannover im Theatermuseum tätig. Seit 2019 arbeitete sie wiederholt für das internationale Festival Theaterformen in Braunschweig/Hannover sowie als freie Regieassistentin und Produktionsleiterin u.a. für die Kunstfestspiele Herrenhausen, Hofmann & Lindholm, TheaterGrueneSosse Frankfurt und Arbeiten am Künstler*innenhaus Mousonturm. Außerdem engagierte sie sich als Kunstvermittlerin für das Projekt „Kunst-Koffer“ in Frankfurt. Seit der Spielzeit 2023/24 ist Myriam Pechan Dramaturgieassistentin am Theater Paderborn.

Karolin Gottschalk

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 


1985 in Detmold geboren, wuchs Karolin Gottschalk im lippischen Kleinstadtidyll auf, wo sie am Detmolder Landestheater erste praktische Theatererfahrungen sammelte. Nach dem Abitur studierte sie in Köln Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften und schloss  2011 mit dem Margistra Artium ab. In Köln arbeitete sie unter anderem als Studentische Hilfskraft in der Theaterwissenschaftlichen Sammlung Schloss Wahn und als Regieassistentin für die Junge Theatergemeinde.  Ab 2011 ist sie als Regieassistentin am Theater Paderborn tätig, wo sie unter anderem an der deutsch-chinesischen Produktion "Das weiße Zimmer" beteiligt war. Seit der Spielzeit 2014/15 ist Karolin hier als Referentin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.

Nina Bosse

Theaterpädagogin


Nina Bosse wurde in Hildesheim geboren. Bereits als Kind begann sie sich im Stepptanz auszuprobieren und spielte in verschiedenen Jugendclubs am Theater für Niedersachsen. Nach ihrem FSJ studierte sie Theatertherapie im Bachelor und absolvierte ihr Praxissemester an der Theaterpädagogischen Werkstatt in Osnabrück. Während ihres Studiums leitete sie Theaterprojekte an der Grundschule Drispenstedt in Hildesheim.

Lea Krumme

Theaterpädagogin


Lea Krumme wurde 1995 in Herford geboren und hat schon als Kind kreative und musikalische Kreise auf und hinter der Bühne gedreht. Nach dem Abitur führte sie es erst nach Hamburg an die Stage School, dann zu KinoweltTV nach Köln und schließlich an die Universität Mainz. Dort machte sie von 2015 bis 2018 ihren Bachelor in Filmwissenschaften mit British Studies und im Anschluss den Master in Mediendramaturgie und arbeitete währenddessen als filmwissenschaftliche Hilfskraft. Außerdem schrieb sie als freie Autorin fürs Kulturmagazin STUZ. Nebenbei blühte sie auf in der Produktion diverser Formen von Theater, Film und Kleinkunst sowie in der Arbeit mit Kindern & Jugendlichen.

Rolf Ziwes

Leitung Service


Rolf Ziwes wurde 1973 in Schwäbisch Hall geboren. Seine ersten 10 Berufsjahre verbrachte er im pädagogischen Bereich mit Kindern und Jugendlichen. Durch seine musikalischen Wurzeln gründete er im Jahr 2004 das Musikbüro Paderborn, wo er bei über 100 Eventproduktionen viel Erfahrung sammelte. Im Jahr 2011 wechselte er in die Gastronomie und leitete als Area Manager zahlreiche Restaurants. Seit der Spielzeit 2023/24 ist er nun am Paderborner Theater und übernimmt die Bereiche Service und Theaterkasse.

 

Theaterpädagogik
Theater Paderborn
Westfälische Kammerspiele

Schauspieler:innen

Jan Gerrit Brüggemann

Dyana Maria Krupezki

David Lukowczyk

Kirsten Potthoff

Moritz Rauch

Claudia Sutter

Antonia Tenbrock

Kai Benno Vos

Alexander Wilß

Hubertus Brandt*

Eva Brunner*

Annetta Chiantone*

Frank Damerius*

Nick-Robin Dietrich*

Yasmin Fahbod*

Claudia Dilay Hauf*

Rebecca Madita Hundt*

Soufjan Ibrahim*

Marlene Jubelius*

Johannes Karl*

Anna Krasemann*

Johanna Malecki*

Christina Constanze Polzer*

Eric Rentmeister*

Julian Schier*

Andreas Spaniol*

Felix Steinhardt*

Meik van Severen*

Thomas Weber*

Gregor Weisgerber*

Veronika Wider*

Frank Wöhrmann*

Mitarbeiter:innen hinter den Kulissen

Katharina Kreuzhage

Heike Seidler

Matthias Köster

Laura Schiller

Antonia Rebbert

Michelle Maurer

Dr. Daniel Thierjung

Lena Kern

Myriam Pechan

Karolin Gottschalk

Nina Bosse

Lea Krumme

Rolf Ziwes

Alle Mitarbeiter:innen


Intendanz

Katharina Kreuzhage, Intendantin

Lena Kern, pers. Referentin der Intendantin


Theaterleitung

Katharina Kreuzhage, Geschäftsführerin

Matthias Köster, Verwaltungsdirektor /

Prokurist

Dr. Daniel Thierjung, Stellvertreter der

Intendanz in künstlerischen Fragen

Heike Seidler, Künstlerische Leitung jott


Dramaturgie

Dr. Daniel Thierjung, Dramaturg

Lena Kern, Dramaturgin

Myriam Pechan, Dramaturgie-Assistentin


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Karolin Gottschalk


Theaterpädagogik

Lea Krumme

Nina Bosse jott


Künstlerisches Betriebsbüro / Disposition

Laura Schiller

Antonia Rebbert, Gastspieladministration jott

Michelle Maurer, Gastspieladministration jott (Elternzeitvertretung)


Regieassistenz

Lena Eckle

Milena Gehrke jott

Hannah Wolfhagen

Jessica Zug


Schauspielensemble

Jan Gerrit Brüggemann

David Lukowczyk

Dyana Maria Krupezki jott

Kirsten Potthoff

Moritz Rauch jott

Claudia Sutter

Antonia Tenbrock jott

Kai Benno Vos

Alexander Wilß


Regie

Fanny Brunner*

André Erlen*

Joachim Gottfried Goller*

Dietmar Horcicka*

Sophie Killer*

Katharina Kreuzhage

Klaus Kusenberg*

Ingmar Otto*


Ausstattung

Daniel Angermayr*

Leif-Erik Heine*

Tobias Kreft

Britta Langanke*

Michaela Muchina*

Gabriela Neubauer*

Julia Neuhold*

Lena Scheerer*

Ariane Scherpf*

Jenny Schleif*

Matthias Strahm*


Musik

Imre Lichtenberger Bozoki*

Thalia Killer*

Alex Konrad*

Jörg Ritzenhoff*

Peter Stolle*


Choreographie

Eric Rentmeister*


Video

Michael Fritzsche*

Valerij Lisac*


Inspizienz

Robert Häselbarth


Soufflage

Hermann Holstein


Technische Leitung

Klaus Herrmann, Technischer Leiter

Tobias Kreft, Produktionsleiter und stellvertretender

Technischer Leiter


Bühnentechnik

Michael Bröckling, Bühnen- und

Beleuchtungsmeister

Fabian Köhler, Bühnenmeister

Philipp Neiteler, Veranstaltungstechniker

Felix Lütke-Bexten, Veranstaltungstechniker

Pascal Franke, Veranstaltungstechniker

Ann-Sophie Antemann, Veranstaltungstechnikerin


Beleuchtung

Marcus Krömer, Beleuchtungsmeister /

Abteilungsleiter

Fabian Cornelsen, Beleuchter,

stellvertretender Abteilungsleiter

Georg Rolle, Beleuchter

Viviane Wiegers, Veranstaltungstechnikerin

Laurin Steinhoff, Veranstaltungstechniker

Juri Zitzer, Veranstaltungstechniker jott


Ton & Video

Till Petry, Abteilungsleiter

Sven Belzer


Dekorationswerkstätten

Jens Reimann, Werkstättenleiter

Verena Börger, Tischlerin

Melvin F. Flügel, Tischler /

Bühnenhandwerker

Daniel Lohre , Tischler /

Bühnenhandwerker

Tobias Tacken, Tischler

Waldemar Zitzer, Tischler


Malsaal

Beatrix Olhagaray, Bühnenmalerin


Kostümwerkstätten

Claudia Schinke, Abteilungsleiterin

Lena Lurse, Damenmaßschneiderin

Friederieke Kreidler, Damenmaßschneiderin

Kathrin Müller, Damenmaßschneiderin /

Garderobiere

Michelle Sembritzki, Damenmaßschneiderin

/ Garderobiere

Heike Mehren, Schnittdirectrice /

Schneiderin jott

Hannah Liebig, Damenmaßschneider:in

/ Garderobiere jott

Aurelia Moritz, Auszubildende


Maske

Ulla Bohnebeck, Maskenbildnerin /

Abteilungsleiterin

Henriette Masmeier


Requisite

Annette Seidel-Rohlf, Requisiteurin /

Abteilungsleiterin

Sona Ahmadnia, Requisiteurin


Haustechnik

Michael Greifenhagen

Klaus Lütkemeyer


Raumpflege

Beata Labudda

Bernhard Labudda

Galina Grebenkin

Irina Karius

Valentina Wiedemann


Verwaltung

Matthias Köster, Verwaltungsdirektor

Yvonne Hermens,

Personalsachbearbeiterin

Miranda Kykal, Referentin

des Verwaltungsdirektors

Nicole Storm, Sachbearbeiterin für Finanzen


Pforte

Tobias Mulatsch

Erika Segin

Sandra Westphalen

Martin Pilot

Karl-Heinz Egold


Leitung Service

Rolf Ziwes


Karten- und Aboservice

Friederike Kreidler, Backoffice

Amina Boukhana

Hamdiye Bulut

Regina Wasmuth-Rump

Medina Mešanović


Besucherservice

Steliana Albers

Nina Behr

Katharina Block-Haacke

Johanna Bröckling

Niklas Dittmann

Teresa Felchner

Bianka Fetting

Sabrina Fink

Antonia Franke

Janne Gerl

Lia Heinzlmeier

Bettina Hohmann

Olga Kizmann

Florentine Klenner

Pauline Marx

Jonas Mikolajczak

Leonie Prügel

Nikola Stukenberg

Fidan Yusublu


Fotografie

Meinschäfer Fotografie*

Tobias Kreft


Grafik

Kleon Medugorac*

www.pank.ch


Website

Martin Härtlein*


*Gäste